Akkordeon

Das Akkordeon setzt sich grundsätzlich aus drei Teilen zusammen: Die Diskant- oder Melodieseite, der Luftbalg und der Bassteil, auch Begleitseite genannt. Äusserlich unterscheiden wir, von den Grössen abgesehen, das Piano- vom Knopfgriff-Akkordeon. Der Unterschied liegt im Aufbau der Melodieseite, d.h. beim Piano-Akkordeon finden wir eine Tastatur wie beim Klavier vor, während das Knopf-Akkordeon, wie es der Name sagt, aus drei Reihen Knöpfen besteht. Eine vierte und fünfte Reihe eröffnen dem Spieler fingertechnische Möglichkeiten, weil diese beiden Reihen mit der ersten und zweiten Reihe gekoppelt, d.h. identisch sind. Die Bass-Seite ist bei beiden Instrumenten gleich.

Die Geschichte des Akkordeon

Das Akkordeon wurde 1829 erfunden und hauptsächlich im 20. Jahrhundert bis auf den heutigen Stand weiterentwickelt. Es erfreute aber schon im letzten Jahrhundert Millionen von Menschen vor allem mit Volksmusik. Verschiedene Komponisten – z.B. P. Tschaikowsky – versuchten, in ihren Werken das Akkordeon mit einzubeziehen; es blieben aber vorerst Versuche einzelner Künstler, da das Instrument noch nicht die heutige Reife aufwies. Heute kann das Instrument für jede Art von Musik verwendet werden, im Normalfall wird es aberdoch vorwiegend immer noch in der Volksmusik eingesetzt.

Anforderungen

Mit dem Unterricht kann ohne weitere Vorbildung bereits am dem 7. – 8. Altersjahr begonnen werden, da es relativ kleine, leichte und handliche Anfänger-lnstrumente gibt. Trotzdem ist es für den Schüler von Vorteil, wenn er vorher den musikalischen Grundkurs besucht hat, nicht zuletzt auch lässt er sich dadurch besser in einen Gruppenkurs einreihen. Das tägliche Üben ist eine Bedingung, die auch von den Eltern sorgfältig überwacht und durchgesetzt werden muss.

Aussichten

Mit dem Akkordeon kann nicht nur in einem Akkordeon-Orchester musiziert werden, sondern gerade wegen der dazugehörenden Begleitung (Bass) eignet sich das Instrument auch zum Solospiel.

Das Akkoredeon gehört zur Familie der Tasteninstrumenten. Damals war es ein eher volkstümliches Instrument. Heute wird das Akkordeon für jede Art von Musik verwendet.

Anmeldung

Haben wir es geschafft, auch Ihr Interesse zu wecken?

Dann melden Sie Ihr Kind jetzt bei der Musikschule Aesch-Peffingen an.

Jetzt anmelden

Lehrkraft für dieses Instrument

Share Button